Schulprojekte

Circus

Als erfahrener „Circusdirektor“ im Circus Pipirelli unterstützt Roger Koch die natürliche Neugier und Bewegungsfreude von Kindern und Jugendlichen.

In seiner Manege lernen angehende Artisten sich sicher auf Laufbällen oder dem Einrad zu bewegen, mit Bällen, Keulen und Tüchern zu jonglieren, Teller zu drehen oder ganz ohne Requisit mit ihrem eigenen Körper, ihrer Geschicklichkeit und Kraft zu arbeiten: Tanzen, Radschlagen, Pyramiden bilden oder als Clown sein komisches Talent auszubauen.
Jedes Talent wird gefördert und jeder zum festen Bestandteil der Gemeinschaft.

Denn nicht nur die eigene Stärke und Geschicklichkeit sind wichtig. Hilfe zu geben oder zu nehmen und sein Gegenüber zu verstehen sind für ein erfolgreiches Ergebnis unerlässlich.

Ein aktuelles Video mit Einblicken zum Circus Pipirelli finden Sie hier.

Informationen zu Circus Pipirelli als PDF – hier klicken.

 

19.02.2014 Christin Spruell, Montessori-Schule:
 ..Du hast uns viele wertvolle Dinge beigebracht, vor allem aber, dass die Kinder wieder mehr miteinander in die Interaktion gehen. Die drei Tage waren ein wundervoller Gewinn für jeden von uns.. 

07.12.2005 Nordstadtschule Pforzheim:
„… das lebendige Miteinander im Training vermittelt den Kindern Selbstvertrauen und trägt zu einem besseren Gruppengefühl bei, da jede/r Einzelne seinen individuellen Beitrag leistet. Besonders sonst eher schwache oder benachteiligte Schüler_innen kommen dadurch zum Zuge, können sich integrieren und haben die Möglichkeit, ihre Leistungsfähigkeit zu erfahren….“

Gemeinsam Brücken bauen – Umwelt und Verständigung

Die Awá, eines der letzten verbliebenen Naturvölker der Erde, führen in den größtenteils zerstörten Wäldern des östlichen Amazonasgebiets in Brasilien ein Leben im Einklang mit der Natur. Die systematische Rodung des Regenwaldes im Amazonasgebiet bedroht zunehmend ihre Lebensgrundlage. Diese lebensbedrohliche Situation der Awá steht zeitgleich für die voranschreitende Zerstörung eines natürlichen Ökosystems, das eine zentrale Rolle in der zukünftigen Entwicklung des Weltklimas spielt. Die bedrohte Lebenswelt der Awá dient im Rahmen dieses klassenübergreifenden Schulprojekts als Ausgangspunkt für die Vermittlung themenübergreifender Inhalte und beinhaltet unterschiedlichste Handlungsfelder der Erlebnispädagogik. Die Zirkus- und Theaterpädagogen Roger Koch und Silke Karl bieten eine betreute und koordinierte Projektdurchführung in Zusammenarbeit mit  externen Experten aus inhaltlich relevanten Fachgebieten. Spiel- und Experimentierfreude stehen im Zentrum, mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen eine ganzheitliche Lernerfahrung zu ermöglichen und sie spielerisch für Themen rund um Umwelt, Nachhaltigkeit und kulturelle Verständigung zu begeistern.

Bild: Rettet den Regenwald/Nathalie Weemaels

Informationen zum Projekt als PDF – Hier klicken !

Kunstausstellung

Mit Roger Koch haben wir an der Weiherwaldschule drei ganz besondere Projekttage erlebt. Das Projekt „Bilder einer Ausstellung“ ermöglicht ein buntes Programm mit viel persönlicher Freiheit, das dabei aber nicht beliebig ist. Roger Koch präsentierte die einzelnen Performances während unseres Schulfestes mit seinem bekannten Witz und viel Komik, und brachte kleine und große Zuschauer zum Lachen und Staunen.